Ein mächtiges Gefühl

Mitten in der Nacht erwacht,
endlich die Worte wieder gefunden.
Du bist auch da, als wäre Nichts geschehen.
Wach bist Du für mich und meine Freude,
lachend auch wenn Dir vielleicht zum Weinen ist.
Eine Hilfe für meinen Neubeginn mit mir.
Mir ist jetzt mitten in der Nacht,
leicht ums Herz und meine Augen lachen.
Wörter fliegen mir zu und wollen in die Welt.
Altes verblasst und wird schwarz/weiß
Neues erscheint bunt in vielen neuen Farben.
Du hast Farben dabei, malst mein Schwarz an,
wie so viele Male zuvor.

Wer bin ich, dass ich das nicht sehen könnte?
Wer bin ich, dass ich es verbergen wollte?
Ich bin nur Ich, die in Farben badet,
um ihr Schwarz darin zu ertränken.
Wer bist Du, dass Du mit mir ins Gericht gehst?
Wer bist Du, dass Du so frei zu mir sprichst?
Du bist nur Du, der die Farben anrührt
und dabei liebevoll die Nadeln setzt die mich stechen.

Das ist es was Liebe ausmacht,
kein Machtgefühl
kein Machtkampf
einfach ein mächtiges Gefühl.

San, 15.07.2010

cimg3679-3

Advertisements

3 Gedanken zu “Ein mächtiges Gefühl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s