Die Kunst des Kartenmischens

Seit Stunden mischte er nun schon stoisch seine Karten.
Ein Lächeln zuckte über den linken Mundwinkel ins Auge und verlosch.
Er aber nahm den Stapel auf, wiederholte mit mittlerweile autistischen Zügen den gleichen Vorgang. Nicht zu übersehen, dass ihm missfiel wie die Karten fielen.

Hoffnung glomm in seinen Augen, als er die zwei Stapel aufnahm und riffelte.
Lautlos glitten die Karten ineinander. Wie Pfirsichkerne kräuselten sich seine Lippen
und die Zornesfalte auf der Stirn beschrieb einen Blitz, der sich wutentbrannt direkt im Glückspunkt entlud.

Draußen donnerte es, als sie das Ass aus dem Ärmel vor ihm auf den Tisch legte.

 San, 23.06.2012

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Kunst des Kartenmischens

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s