Es träumte mich die Nacht

Es träumte mich die Nacht

In tiefem Dunkel
träumte mich die Nacht
Schwarz tropfte das Öl
farbenprächtig in mich hinein
Borsten stellten sich auf
Gänsehaut-Moment
tonlos.

Advertisements

2 Gedanken zu “Es träumte mich die Nacht

  1. Lieber Herbert, Deine Assoziation zum Award teile ich. Ich für mich habe entschieden, es einmal zu versuchen und zu schauen wie es sich anfühlt und ich muss sagen, die Freude auf die unterschiedlichsten Antworten auf die eigenen Fragen ist schon da. Ob ich das noch mal machen möchte? Ich weiß nicht…Daher mein vollstes Verständnis und lieben Dank für Deine Worte. Nee keeene Feindschaft nich, alleine das Wort ist mir ja schon zuwider. ,-)

    Herzliche Grüße an Dich
    San

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe San-Day, über meine Award-Nominierung hab ich mich erst mal gefreut. Außerdem sehe ich selber bei WordPress oft genug den Wald vor lauter Bäumen nicht. Aber wie auch immer – jedenfalls erinnert mich diese Award-Nominierung mit ihren Bedingungen an die alte Praxis der Kettenbriefe, bloß eben verlagert vom Schreibtisch ins Internet. Deshalb möchte ich auf diese Nominierung und diesen Award mit Dank verzichten. – Doch darum keene Feindschaft nich und trotzdem herzliche Grüße, Herbert 😉

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s