Zaungast Deines Lebens

Eben noch tranken wir gemeinsam Espresso.
Nun steh ich hier und sehe Bäume himmelhoch
Blätter wispern leise von dem was war
und in mir lächelst Du
unser erstes und letztes gemeinsames Lächeln.

Hände reichten einander
und doch wollten sie lieber Deine Hand halten.

Haltlos sickert Dein Leben
durch all die Hände, die ihre Herzen zu Dir trugen.

Ich nur ein zufälliger Zaungast Deines Lebens
sehe auf die andere Seite voller Leben,
gestärkt durch einen Moment,
den Du einfach so verschenkt hast an mich.

Ich lege die Hand auf den Zaun
Sehe auf zu Deinem bunten Haus mit den offenen Türen
sehe Dich unter dem alten Walnussbaum
und mein Blick folgt Dir durch die Wipfel
über den Zaun hinweg in die Weite des Himmels.

Als ich gehe, höre ich in Deinem Garten
die Stimmen Deiner Lieben.
Als ich das Gartentor schließe
wie den Deckel eines geliebten Buches
spüre ich Dankbarkeit für den kurzen Moment
in dem ich Zaungast in Deinem Leben sein durfte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s