Ein Veilchen nur für Ihn

Sie klingelte, während das Veilchen in ihrer Hand zitterte wie Espenlaub. Der Spion an seiner Tür überdimensional , wie die Kameras, die sie wie alte Wasserspeier von der Hauswand aus mit schnelldrehenden Köpfen anstarrten.

Die Tür öffnete sich einen kleinen Spalt….

„Bitte entschuldigen Sie den Lärm der letzten Nacht“, versuchte sie ein Lächeln und reichte ihm das Veilchen. Eine ruppige Bewegung und ein kurzes Danke später, waren Pflänzchen und Nachbar verschwunden.

Sie aber hatte es gesehen, ein winziges Lächeln eingeschlossen in einer einzigen Träne, wie es sein Gesicht erhellte.
Sein Freund der Besen, der Krawallmeier, schwieg von diesem Tage an.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s