Mein inneres Ich

Mein inneres Ich
fand mich als ich mich bewegte.
Weit fort von mir blickte ich zurück
zog die Schultern hoch und zuckte.

Augenblicke nur einen Wimpernschlag lang
verlangsamte sich die Welt.

Eine Tür öffnete sich lies mich tief schauen
hinein ins Dunkel.
Weiter vorne ein Licht.

Da saß es auf seinem Kinderstühlchen
lächelte milde
dann breiter
begann zu kichern.

Es ist was es immer war
ein Spiel

Seine kleine Hand griff nach mir
zog mich fordernd heran.
Erhob sich und lies mich Platz nehmen.

Ich sprang auf das Stühlchen die Türen flogen zu.

So fand mich mein inneres Ich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s